Mitteilungen an unsere Leser/innen

Dieses Portal wächst mit seinen Lesern. Bitte arbeiten Sie ehrenamtlich mit. Selbstverständlich anonym, damit Ihnen privat sowie auch beruflich keine Nachteile entstehen.

Wir bedanken uns bei der Opposition im „Amisianischen Kreistag“ für diese Idee mit Absurdistan.
Wenn ein Schandrat sich  bei einen drittklassigen Fernsehsender einkaufen muss um seine Unfähigkeit zu vertuschen, dann kann es den Bürgern nur Recht sein, dass wir Wahrheiten ans Tageslicht bringen, oder diesen Mann durch die Scheiße ziehen, wo es nur geht.


Wir brauchen Sie als „Whistleblower“! Zuschriften an: whistleblower@spambog.com

Wir befinden uns noch in der Aufbauphase. Darum ist noch nicht alles perfekt.

Es gibt noch Probleme mit der Rechtschreibung. Ein anderes Thema sind die Umlaute.
Wir bemühen uns diese Fehler auszumerzen. Schuld ist Umstellung der Tastatur auf den deutschen Zeichensatz.

So können Sie uns unterstützen:
gehen Sie zu Ihrer Tanke, zu Ihrem Kiosk oder zu Lotto und verlangen Sie eine PaySafeCard zu 10 €, 25 €, 50 € oder 100 €. Schicken Sie uns den aufgedruckten Code oder scannen/fotografieren Sie ihn an: whistleblower@spambog.com


Be the first to comment on "Mitteilungen an unsere Leser/innen"

Leave a comment

Your email address will not be published.


*